Champagne will Fifa-Präsident werden

Jérôme Champagne hat seine Kandidatur für das Fifa-Präsidium angekündigt. Er verfüge - anders als im Frühling diesen Jahres - über die notwendige Unterstützung von fünf nationalen Verbänden, erklärte der 57-jährige Franzose.

Video «Fussball: Jerome Champagne will FIFA-Boss werden» abspielen

Champagne will FIFA-Präsident werden

0:15 min, vom 23.10.2015

Champagne wäre damit der 4. offizielle Kandidat für die Nachfolge von Joseph Blatter. Bisher haben Prinz Ali bin al-Hussein von Jordanien, David Nakhid aus Trinidad und Tobago sowie Michel Platini ihre Kandidatur angekündigt. Die Bewerbung des französischen Uefa-Präsidenten ruht derzeit aber, weil Platini provisorisch gesperrt ist.

Die Anmeldefrist endet am 26. Oktober. Die Wahl ist für den 26. Februar 2016 vorgesehen.

Champagne hatte bei der Fifa diverse Jobs inne, zuletzt als Vize-Generalsekretär. 2010 musste er den Weltverband, angeblich unter anderem auf Druck von Platini, verlassen.