Grichting tritt Ende Saison ab

Der Ex-Internationale Stéphane Grichting hat seinen Rücktritt angekündigt. Wie der Walliser in einem Interview mit dem «Tagesanzeiger» verriet, will er seine Fussballschuhe im Sommer an den Nagel hängen.

Stéphane Grichting beendet seine 19-jährige Karriere.

Bildlegende: Im Sommer ist es vorbei Stéphane Grichting beendet seine 19-jährige Karriere. EQ Images

19 Jahre als Profi sind für Stéphane Grichting genug. Er wolle im Sommer mit seiner Familie ins Wallis zurückkehren, so der 36-Jährige gegenüber dem Tagesanzeiger.

Glanzzeit in Auxerre

Seine Laufbahn hatte Grichting beim FC Sion lanciert. Für die Sittener absolvierte er 124 Spiele. Seine erfolgreichste Zeit verbrachte der Walliser aber in Frankreich bei Auxerre. Für den Ligue-1-Klub brachte es der Routinier in 10 Jahren auf 253 Einsätze. 2012 kehrte Grichting ablösefrei in die Schweiz zurück und spielt seither als Abwehrchef für die Grasshoppers.

44-facher Nationalspieler

Insgesamt 45 Mal streifte sich Grichting das Dress der Nationalmannschaft über. Für die Schweiz bestritt er die Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie die Europameisterschaften 2008.

In der Barrage zur WM 2006 gegen die Türkei war Grichting bei der legendären «Schande von Istanbul» Opfer der Ausschreitungen. Er erlitt einen Tritt in den Unterleib und musste behandelt werden.

Video «Fussball: Super League, GC - Luzern» abspielen

GC siegt im Kellerduell gegen Luzern

4:10 min, vom 8.3.2015