Lichtsteiner schiesst Juve in den Halbfinal

Der Vorjahressieger Juventus Turin steht im Cup-Wettbewerb dank einem 1:0 bei Lazio Rom bereits wieder in der Vorschlussrunde. Nati-Spieler Stephan Lichtsteiner stand in der 66. Minute goldrichtig.

Stephan Lichtsteiner rennt mit ausgestrecktem linkem Arm über den Rasen.

Bildlegende: Getroffen und gejubelt Stephan Lichtsteiner war für Juventus Turin der Matchwinner. Imago

In der Reprise der Final-Affiche der Coppa Italia 2014/15 erzielte Stephan Lichtsteiner den einzigen Treffer. Nach einem Pfostenschuss von Simone Zaza war der Aussenverteidiger prompt zur Stelle. Lazio-Goalie Etrit Berisha konnte den Ball erst knapp hinter der Linie abwehren.

Lichtsteiner bereitete sich mit dem Siegtor ein verspätetes Geschenk. Er feierte am letzten Samstag seinen 32. Geburtstag.

Die «Alte Dame» spielt nun gegen Inter Mailand um den erneuten Finaleinzug. Im anderen Halbfinal (mit Hin- und Rückspiel) fordert der überraschende Drittligist Alessandria den Tabellensechsten der Serie A, die AC Milan.

Inler spielte – und scheiterte

Im englischen Cup dagegen ist Lichtsteiners Nati-Kollege Gökhan Inler eliminiert worden. Leicester unterlag zu Hause im Wiederholungsspiel der 3. Hauptrunde Tottenham Hotspur 0:2. Der Schweizer erhielt wieder einmal eine Einsatzchance über die vollen 90 Minuten.