Löw hat noch lange nicht genug

Joachim Löw hat seinen Vertrag als Bundestrainer beim Deutschen Fussball-Bund (DFB) vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2020 verlängert.

Joachim Löw

Bildlegende: Hat gut lachen Joachim Löw unterschrieb einen langfristigen Vertrag. EQ Images

Seit 2006 betreut der 56-jährige Joachim Löw die Deutsche Nationalmannschaft und führte das Team zum WM-Triumph 2014 in Rio de Janeiro. Vor seiner Zeit als Chefcoach war der Schwarzwälder bereits als Assistent unter Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann tätig gewesen.

«  Wenn Kopf und Herz gemeinsam ‹Ja› sagen, dann gibt es nicht viel zu überlegen. »

Joachim Löw

Löw plant mit der deutschen Nationalmannschaft noch einmal einen Angriff auf den bislang dreimal knapp verfehlten EM-Titel. «Ich spüre das uneingeschränkte Vertrauen von Seiten des DFB», sagte Löw bei einer Pressekonferenz in der DFB-Zentrale in Frankfurt und betonte: «Wenn Kopf und Herz gemeinsam ‹Ja› sagen, dann gibt es nicht viel zu überlegen.»

Herberger bleibt Rekordhalter

Löw wäre 2020 mit dann 14 Jahren ebenso wie Helmut Schön (1964 bis 1978) der Bundestrainer mit der zweitlängsten Amtszeit. Nur Sepp Herberger (1936-1964), der Deutschland 1954 zum ersten WM-Triumph geführt hat, war noch länger im Amt.