Mosers Debüt missglückt: U21 unterliegt Italien

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft hat ein Testspiel gegen Italiens U20 in Lecce mit 0:3 verloren. Im ersten Spiel unter Trainer Heinz Moser wurde Breel Embolo nach 85 Minuten des Feldes verwiesen.

Heinz Moser hebt den Finger.

Bildlegende: Neuer Leiter Heinz Moser verlor sein 1. Spiel mit der U21. Keystone/Archiv

Nach dem Abgang von Pierluigi Tami zu GC stieg Heinz Moser vom U19-Trainer zum Coach der U21 auf. Sein Debüt gegen die italienische U20-Auswahl missglückte aber. «Wir verloren zu viele Bälle. Der Gegner hatte zu viele Chancen», hielt Moser nach seiner Premiere fest.

Rote Karte für Embolo

Das Unheil hatte schon nach 5 Minuten seinen Lauf genommen, als die Schweiz in Rückstand geriet. Nachdem die Italiener nach 71 Minuten auf 2:0 erhöht hatten, trafen sie per Elfmeter nach 85 Minuten zum 3:0-Schlussstand. Basels Nachwuchsjuwel Breel Embolo wurde nach heftigen Reklamierens gegen den Penalty-Entscheid mit der zweiten gelben Karte vom Platz geschickt.

Zweiter Test am Dienstag

Gelegenheit zur Revanche gibt es schon am Dienstag: Dann trifft die Schweizer U21 im Rahmen der Vorbereitung auf die EM vom September in Lugano erneut auf Italien.