Noch 4 Punkte fehlen - Xamax vor Rückkehr in Profifussball

Mit dem dritten Aufstieg in drei Jahren könnte Xamax am Sonntag den Sprung zurück in die Challenge League perfekt machen. In Neuenburg ist die Vorfreude auf diesen Moment riesig - auf der Maladière werden 10'000 Fans erwartet.

Die Spieler von Xamax stehen nach einem Tor im Cup-Spiel gegen Aarau zusammen und beglückwünschen sich.

Bildlegende: Ein Team, ein Ziel Xamax steht vor der Rückkehr in die zweithöchste Spielklasse. EQ Images

Sechs Runden vor Schluss führt Xamax die Promotion-League-Tabelle mit 15 Punkten Vorsprung auf den ersten Konkurrenten Köniz an - das zweitklassierte Sion II ist nicht aufstiegsberechtigt. Der Aufstieg ist nur noch Formsache.

Drei Jahre nach dem Konkurs des Klubs ist die Fussballbegeisterung zurück in Neuenburg. Im Schnitt verfolgen 2500 Zuschauer die Heimspiele von Xamax. Die Vergangenheit und die unliebsamen Erinnerungen an Bulat Tschagajew verblassen zunehmend.

Aufstiegsparty am Sonntag?

Seit dem Zwangsabstieg in die 2. Liga Inter haben die Neuenburger unter Roberto Cattilaz von Saison zu Saison stets den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse geschafft.

Gewinnt Xamax am Sonntag das Heimspiel gegen Carouge und Köniz lässt gegen Rapperswil Punkten liegen, ist der 3. Aufstieg im 3. Jahr nach dem Konkurs perfekt. Rund 10'000 Xamax-Fans werden auf der Maladière bereit stehen, um die Rückkehr in die Challenge League zu feiern.