Schottischer Gegner für den FCL

In der 2. Qualifikationsrunde zur Europa League trifft der FC Luzern auf den schottischen Klub St. Johnstone. Vaduz greift schon eine Runde früher gegen einen Kontrahenten aus Gibraltar ein.

FC Luzern

Bildlegende: Der Europa League entgegen Der von David Zibung angeführte FC Luzern trifft in der Qualifikation auf einen schottischen Gegner. Keystone

Mit St. Johnstone messen sich die Innerschweizer mit dem schottischen Cupsieger. Die Meisterschaft dagegen beendete der Klub nur auf dem 6. Rang. Am 17. Juli geniesst Luzern zunächst Heimrecht. Eine Woche später steht auswärts das Rückspiel an.

Für den Klub aus Perth hatten einst zwei grosse Namen gespielt: Alex Ferguson, der langjährige Erfolgscoach von Manchester United, und Ally McCoist, der zweifache Gewinner des «goldenen Schuhs» für Europas besten Torschützen.

Vaduz gegen Neuling

Schon in der 1. Qualifikationsrunde ist der FC Vaduz gefordert. Die Liechtensteiner treffen mit College Europa aus Gibraltar auf einen Europa-League-Debütanten. Der Aufsteiger in die Super League empfängt am Donnerstag, 3. Juli, den Cupsieger. Am 10. Juli findet das Rückspiel statt.