Suspendierung von Nigeria wieder aufgehoben

Die FIFA hat die Suspendierung des nigerianischen Verbandes aufgehoben. Die Ordnung sei wieder hergestellt worden, begründete die FIFA den Entscheid.

Nigerias Trainer Stephen Keshi

Bildlegende: Rehabilitiert Nigeria (im Bild Trainer Stephen Keshi) darf wieder international mitmischen. EQ Images

«Wie die FIFA festgestellt hat, wurde das Gerichtsverfahren eingestellt und die Anordnung aufgehoben, die dem Präsidenten, den Mitgliedern des Exekutivkomitees und dem Kongress des NFF die Leitung der Geschäfte des nigerianischen Fussballs untersagte und gemeinsam zur Suspendierung geführt hatten», hiess es in einer Mitteilung des Weltverbandes.

Nun dürfen wieder Länderspiele ausgetragen werden

Vor 9 Tagen hatte der Weltverband sämtliche Teams der Afrikaner von den internationalen Wettbewerben ausgeschlossen, weil sich die Regierung unerlaubt in die Belange des nigerianischen Verbandes NFF eingemischt hatte. Nun dürfen die «Super Eagles» wieder Länderspiele austragen oder an internationalen Turnieren teilnehmen.

Nigeria war an der WM in Brasilien im Achtelfinal an Frankreich gescheitert (0:2).

Video «Spielbericht Frankreich - Nigeria» abspielen

Spielbericht Frankreich - Nigeria

2:46 min, aus FIFA WM 2014 live vom 1.7.2014