WM 2018 wohl mit Videobeweis

Der Videobeweis soll nächstes Jahr auf höchster Stufe eingesetzt werden. Dies gab Fifa-Präsident Gianni Infantino bekannt.

Video «Infantino hofft auf Videobeweis 2018 (span./sntv)» abspielen

Infantino hofft auf Videobeweis 2018 (span./sntv)

0:26 min, vom 26.4.2017

«Der Video-Schiedsrichter wird kommen», sagte Infantino auf dem Kongress der südamerikanischen Konföderation Conmebol in Santiago de Chile am Mittwoch: «Wir werden ihn bei der WM nutzen, weil wir bisher nur positives Feedback erhalten haben.»

Entscheidung steht aus

Ob die Technologie endgültig eingeführt wird, will das International Football Association Board, Regelhüterin der Fifa, im März 2018 entscheiden – rechtzeitig vor der WM in Russland.

Der Videobeweis kann indes nur bei 4 Situationen zum Einsatz kommen: Nach einem erzielten Tor, bei einer Penaltyszene, bei einer direkten roten Karte oder wenn ein falscher Spieler bestraft wird.