Zum Inhalt springen
Inhalt

10. Sieg in Folge Bayern stösst Wolfsburg in die Krise

Robert Lewandowski
Legende: Rettete Bayern den Sieg Robert Lewandowski. Keystone
  • Bayern dreht Partie in Wolfsburg (2:1), Köln und Hannover trennen sich 1:1 unentschieden.
  • Leverkusen gewinnt in Hamburg 2:1, Freiburg zuhause gegen Bremen 1:0.
  • Im Abendspiel treffen Schalke und Hoffenheim aufeinander.

Das letzte Mal als Bayern München zur Pause gegen Wolfsburg mit 0:1 hinten lag, drehte ein gewisser eingewechselter Robert Lewandowski mit 5 Toren die Partie. Der Stürmer kam in diesem Spiel erst in der 79. Minute aufs Feld. Dennoch avancierte der Pole zum Matchwinner.

Robben an 2 Elfmetern beteiligt

Lewandowski versenkte in der Nachspielzeit den Elfmeter zum 2:1. Arjen Robben wurde von Gian-Luca Itter zurückgehalten. Wagner hatte das 1:1 nach gut einer Stunde erzielt. Wolfsburg, das ab der 8. Minute dank Daniel Didavi führte, hätte den Ausgleich schon früher kassieren können. Renato Steffen verursachte einen Penalty. Wolfsburg-Torwart Koen Casteels lenkte Arjen Robbens Schuss aber an den Pfosten.

Schmidt und Wolfsburg in der Krise

Für Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt war es die 100. Partie in der Bundesliga. Die Niederlage trübte nicht nur das Jubiläum des Schweizers, sie entfacht auch neue Diskussionen um seinen Posten.

Zu reden gab auch eine Aktion von Franck Ribéry. Der Franzose schlug in einem Zweikampfduell Steffen ins Gesicht. Erst nach Video-Konsultation reagierte der Schiedsrichter, zeigte ihm aber nur Gelb.

Renato Steffen gegen Franck Ribéry.
Legende: Harter Zweikampf Renato Steffen gegen Franck Ribéry. Imago

Leverkusen verschärft HSV-Krise

Während der Leader dank dem 10. Sieg in Folge weiterhin alleine seine Kreise zieht, machte sich Leverkusen vorübergehend wieder zum 1. Bayern-Jäger. In Hamburg siegte die «Werkself» dank Toren von Leon Bailey und Kai Havertz mit 2:1. Der HSV hat nun seit 10 Spielen nicht mehr gewonnen.

Köln beinahe mit Last-Minute-Sieg

Ein Offside vermasselte in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer von Claudio Pizarro. Der 39-Jährige traf für Köln zum vermeintlichen 2:1 gegen Hannover. Das Spiel endete dadurch 1:1.

Freiburg gewann gegen Bremen zuhause dank einem Elfmeter-Treffer von Nils Petersen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 17.02.2018, 17:40 Uhr