Zum Inhalt springen
Inhalt

4 Bundesligisten zittern Wer behält im Abstiegskampf die Nerven?

Der HSV, Wolfsburg, Freiburg und Mainz stecken zwei Runden vor Schluss im Abstiegssumpf. Wem gelingt der Ligaerhalt?

Lewis Holtby jubelt vor der Fankurve
Legende: Halten seine Tore den HSV oben? Lewis Holtby. Reuters

17. HSV (28 Punkte, 27:49 Tore)

33. Runde
Frankfurt (a)
34. Runde
Gladbach (h)
  • Zuletzt 9 Punkte aus 4 Spielen – die bereits totgesagten Hanseaten glauben wieder an die Rettung.
  • Seit Januar liegt der HSV auf einem direkten Abstiegsplatz. Am Samstag ist erstmals seit langem die Rückkehr auf den Relegationsplatz möglich.
  • Der nächste Gegner Frankfurt kämpft um die Europa League. Aber seit der Abgang von Trainer Niko Kovac feststeht, gab's in 5 Ligaspielen nur einen mageren Punkt.

16. Wolfsburg (30 – 31:43)

33. Runde
Leipzig (a)
34. Runde
Köln (h)
  • Seit Trainer Bruno Labbadia vor 10 Wochen auf Martin Schmidt folgte, liegt der Punkteschnitt bei bescheidenen 0,67 Zählern pro Spiel.
  • Der 52-Jährige wirkt hilflos: «Wir drehen uns im Kreis. Ich muss immer wieder Dinge erklären, die vor meiner Zeit passiert sind.»
  • Die Niederlage gegen den HSV am letzten Samstag hat die Moral des Teams von Winterneuzugang Renato Steffen zusätzlich geschwächt.

15. Freiburg (33 – 29:53)

33. Runde
Gladbach (a)
34. Runde
Augsburg (h)
  • Mit Gladbach trifft Freiburg zur Unzeit auf einen Angstgegner. Keines ihrer letzten 13 Gastspiele bei den «Mönchen» konnten die Breisgauer gewinnen.
  • Überhaupt ist Freiburg auswärtsschwach. In den letzten 4 Spielen in der Fremde gelang kein Tor. Der letzte Sieg (4:3 in Köln) datiert vom Dezember 2017.
  • Das Team ist abhängig von Nils Petersen, der 15 der 29 Saisontreffer erzielte.

14. Mainz (33 – 35:49)

33. Runde
Dortmund (a)
34. Runde
Bremen (h)
  • Wie Freiburg suchte auch Mainz sein Heil nicht in einem Trainerwechsel, sondern hielt an Sandro Schwarz fest.
  • Vor Wochenfrist wurde Leipzig gleich mit 3:0 abgefertigt. Doch mit Dortmund folgt gleich der nächste Spitzenklub.
  • Mainz hat nach Wolfsburg (-12) das zweitbeste Torverhältnis (-14) der vier Teams im Abstiegskampf.

Kriterien bei Punktgleichheit

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

1. Tordifferenz

2. Anzahl erzielte Tore

3. Direktbegegnungen

4. Erzielte Tore in den Direktbegegnungen

5. Anzahl aller Auswärtstore

6. Entscheidungsspiel auf neutralem Platz

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 28.04.18, 17:40 Uhr