Arbeitssieg der Bayern - Debakel für Hamburg

Bayern München hat am 2. Bundesliga-Spieltag gegen Eintracht Frankfurt einen unspektakulären 1:0-Sieg gefeiert. Ein Debakel erlebten der Hamburger SV und Schalke 04.

Mario Mandzukic.

Bildlegende: Knapper Sieg Die Bayern herzen ihren Torschützen Mario Mandzukic. Reuters

Mario Mandzukic schoss beim 1:0-Sieg der Bayern (mit Xherdan Shaqiri) gegen Frankfurt nach 13 Minuten das einzige Tor. Der Kroate traf nach einem Zuspiel von Thomas Müller per Direktabnahme. Die Bayern sind damit seit 27 Ligaspielen ungeschlagen, womit sie ihren Klubrekord aus dem Jahr 1989 eingestellt haben.

Neben den Bayern haben auch Leverkusen, Bremen und Mainz nach dem 2. Spieltag das Punkte-Maximum auf dem Konto: Die Leverkusener besiegten Stuttgart dank einem Eigentor von Daniel Schwaab mit 1:0. Bremen schlug Augsburg ebenfalls mit 1:0, Mainz setzte sich in Freiburg mit 2:1 durch.

Favre bejubelt Heimsieg

Borussia Mönchengladbach bezwang Hannover mit 3:0. Das Team von Coach Lucien Favre konnte sich damit für die Auftaktniederlage bei den Bayern rehabilitieren.

Debakel für HSV und Schalke

Ein Debakel erlebte der Hamburger SV: Die Mannschaft von Thorsten Fink unterlag Hoffenheim zuhause mit 1:5. Überragender Spieler auf dem Platz war Roberto Firmino, der zwei Tore schoss und deren drei vorbereitete. Auch der VfL Wolfsburg kam beim 4:0 gegen Schalke zu einem unerwartet klaren Sieg.

Bobadilla verletzt

Raul Bobadilla

Raul Bobadilla, eben erst von Basel zu Augsburg gewechselt, hat sich bei der 0:1-Niederlage seines neuen Klubs gegen Werder Bremen am Knie verletzt. «Ich denke, dass das länger dauert», erklärte Trainer Markus Weinzierl. Womöglich ist das Innenband betroffen.

Resultate