Atleticos Cupsieg beschert Real eine Saison ohne Titel

Atletico Madrid hat dank einem 2:1 n. V. gegen Real Madrid die spanische Cup-Trophäe ergattert. Der Final um die «Copa del Rey» war Reals letzte Chance gewesen, in dieser Saison doch noch einen Titel zu gewinnen. In der 114. Minute wurde zudem Cristiano Ronaldo des Feldes verwiesen.

Video «Fussball: Cupfeier Atletico Madrid» abspielen

Fussball: Cupfeier Atletico Madrid

0:55 min, vom 18.5.2013

Eine verpatzte Saison endet für Real Madrid ohne Titel. Zwar hatte Cristiano Ronaldo den Traditionsklub früh in Führung gebracht, doch nach 120 Spielminuten standen die «Königlichen» mit leeren Händen und ohne ihren portugiesischen Superstar da. Dieser war wegen Nachtretens des Feldes verwiesen worden (114.).

Hektische Schlussphase

Zu diesem Zeitpunkt lag Real allerdings bereits mit 2:1 im Rückstand. Miranda hatte Atletico Madrid in der 98. Minute per Kopf auf die Siegerstrasse gebracht, nachdem Diego Costa noch in der 1. Halbzeit (35.) das 1:1 geglückt war. Dass durch Gabis gelb-rote Karte kurz vor Schluss beide Teams wieder gleich viele Akteure auf dem Feld hatten, fiel nicht mehr ins Gewicht.

Resultate