Barcelona und Atletico Madrid patzen erstmals

In der Primera Division haben die Top-Teams Barcelona (0:0 bei Osasuna) und Atletico Madrid (0:1 bei Espanyol Barcelona) in der 9. Runde erstmals Punkte liegen gelassen. Von diesen Ausrutschern profitierte Real Madrid, das Malaga mit 2:0 besiegte.

Barcelonas Cesc Fabregas kann es nicht fassen.

Bildlegende: Zum Verzweifeln Barcelonas Cesc Fabregas kann es nicht fassen. Keystone

Für Barcelona war es das erste Spiel ohne Treffer seit Januar 2012. Auch Lionel Messi, der ab der 68. Minute sein Comeback nach fast vierwöchiger Pause (Oberschenkelverletzung) gab, konnte dem amtierenden Meister nicht mehr zu 3 Punkten verhelfen. In der Tabelle führt Barcelona damit neu einen Punkt vor Atletico Madrid.

Atletico verliert wegen Eigentor

Die bisher verlustpunktlosen Hauptstädter kassierten bei Espanyol Barcelona eine bittere 0:1-Niederlage. Für die Entscheidung sorgte Atletico-Keeper Thibaut Courtois mit einem Eigentor (54.).

Real Madrid macht Boden gut

Nur noch 3 Zähler hinter Barcelona liegt Real Madrid. Die «Königlichen» besiegten Malaga zuhause 2:0. Angel Dí María brachte die Gastgeber in Führung (46.). Für den Endstand sorgte Cristiano Ronaldo per Penalty. Den Elfmeter hatte Gareth Bale, der nach einer Verletzungpause in der 76. Minute eingewechselt wurde, herausgeholt.