Bayern ziehen immer weiter davon

Bayern München hat dank eines 4:0-Heimsiegs gegen Schalke 04 seinen Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund auf 15 Punkte ausgebaut. Der Titelverteidiger seinerseits kassierte mit dem 1:4 gegen den Hamburger SV die höchste Heimniederlage seit über 3 Jahren.

Tranquillo Barnetta im Zweikampf mit Bayern-Doppeltorschütze David Alaba.

Bildlegende: Eine Nummer zu gross Tranquillo Barnetta im Zweikampf mit Bayern-Doppeltorschütze David Alaba. Reuters

Bayern München zieht in der Bundesliga immer einsamer seine Kreise. Im Samstagabend-Spiel der 21. Runde kam der deutsche Rekordmeister gegen Schalke 04 ungefährdet zu seinem 17. Sieg im 21. Saisonspiel.

Beim 4:0-Erfolg sorgten David Alaba per Elfmeter und Bastian Schweinsteiger mit einem sehenswerten Freistoss bereits vor dem Halbzeitpfiff für die Vorentscheidung. In Halbzeit 2 waren wieder Alaba sowie Mario Gomez für den Endstand besorgt. Xherdan Shaqiri kam nicht zum Einsatz.

Barnetta mit 1. Einsatz über 90 Minuten

Nach der überraschenden 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Greuther Fürth vor Wochenfrist lieferte Schalke auch in der Münchner Arena eine desolate Vorstellung ab und war zu keinem Zeitpunkt zu einer Reaktion fähig. Dabei durfte Tranquillo Barnetta in seinem 14. Einsatz für die «Knappen» zum ersten Mal durchspielen.

Auch kein Sieg für Leverkusen

Borussia Dortmund hat einen wohl entscheidenden Rückschlag im Titelrennen  hinnehmen müssen. Der Titelverteidiger verlor vor eigenem Publikum gegen den Hamburger SV gleich mit 1:4. Für Dortmund ist es die höchste Heimniederlage seit September 2009. Damals verlor man mit 1:5 gegen Bayern München.

Leverkusen konnte den Patzer Dortmunds nur bedingt ausnützen: Die «Werkself» kam in Gladbach in einem turbulenten Spiel aufgrund eines Gegentreffers in den Schlussminuten nicht über ein 3:3 hinaus. Granit Xhaka wurde bei den «Fohlen» nach einer Stunde eingewechselt.

Nullnummer im «Schweizer Duell»

Beim 0:0 von Eintracht Frankfurt gegen Nürnberg im «Schweizer Duell» spielten Pirmin Schwegler und Timm Klose beide durch. Wolfsburg kam mit Diego Benaglio, jedoch ohne Ricardo Rodriguez zu einem 1:0-Auswärtssieg bei Greuther Fürth. Hannover 96 siegte mit Johan Djourou 1:0 gegen Hoffenheim, das ohne den verletzten Eren Derdiyok angetreten war. Zudem verlor Stuttgart zuhause gegen Bremen 1:4.

Resultate