Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Benitez bei Real entlassen - Zidane übernimmt

Rafael Benitez ist per sofort von seinem Amt entbunden worden. Die Nachfolge wird Zinedine Zidane antreten.

Legende: Video Benitez in Madrid entlassen abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.01.2016.

«Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber uns blieb keine andere Wahl», sagte Real-Präsident Florentino Perez am Montagabend an einer Pressekonferenz.

Ich werde mein Herz und meine Seele in diesen Job legen.
Autor: Zinédine Zidane

Zinédine Zidane, der von 2001 bis 2006 für Real spielte, betreute bis anhin die 2. Mannschaft. «Ich bin stolz, diesen Klub zu trainieren. Wir haben die besten Fans der Welt und ich werde alles Menschenmögliche tun, um die Mannschaft wieder zum Erfolg zu führen», sagte der 43-jährige Franzose. «Ich werde mein Herz und meine Seele in diesen Job legen.»

Zinédine Zidane.
Legende: Der neue Chefcoach von Real Madrid Zinédine Zidane. Reuters

Eine Entlassung mit Ankündigung

Benitez stand bei Real bereits seit geraumer Zeit in der Kritik. Nach dem 2:2 am Sonntag beim FC Valencia belegen die «Königlichen» in der Liga nach 18 Runden mit 37 Punkten nur Platz 3. Ganz vorne liegt Stadtrivale Atletico mit 41 Zählern, mit 39 und einem Spiel weniger ist Reals Erzrivale Barcelona Zweiter.

Benitez hatte erst am 3. Juni die Nachfolge von Carlo Ancelotti angetreten, der im kommenden Sommer beim deutschen Rekordmeister Bayern München in die Fussstapfen von Pep Guardiola treten wird.

Die Real-Trainer seit 2005

Zeitraum
Coach
2005-2006Juan Ramon Lopez Caro
2006-2007Fabio Capello
2007-2008Bernd Schuster
2008-2009Juande Ramos
2009-2010Manuel Pellegrini
2010-2013José Mourinho
2013-2015Carlo Ancelotti
2015-2016Rafael Benitez
seit 2016
Zinédine Zidane

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Egli, Egg
    Das Trainer-Karusell gehört zum Fussballzirkus. Bei den grossen Clubs sind es fast immer die gleichen Verlierer, die gegen andere Verlierer ausgetauscht werden. Wenn diese sogenannten Star-Trainer keinen Haufen zusammengekaufter Spitzespieler "trainieren" könnten, würde schnell mal gemerkt werden, dass ihr Ruf mehr mit ihrem Ego zu tun hat als mit ihrem Können. Schön, dass Real auf Zidane setzt!!! Dass bei Bayern ausgerechnet Ancelotti Guardiola ersetzen soll, ist schon beinahe tragisch komisch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reto Munteler, Zürich
    Denis Tscheryschew wird rot und lässt grüssen - und: der 10:2-Sieg von Real Madrid gegen Rayo Vallecano vom 20.12.2015 war aber auch eine sackschwache Leistung! Nicht mal zu Null gewonnen oder wenigstens 20:2, da muss man natürlich sofort den Trainer entlassen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marcel Molineux, 6003 Luzern
    Schreckliche Arbeitsbedingungen bei den Spaniern! Da ist man zur Halbzeit auf dem dritten Tabellenrang und muss seinen Arbeitsplatz räumen! ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen