BVB holt Nati-Keeper Bürki

Roman Bürki wird auch in der nächsten Saison einem Bundesliga-Team angehören. Borussia Dortmund verpflichtet den Berner von Absteiger Freiburg. Der 24-Jährige erhält einen Vierjahres-Vertrag.

Roman Bürki

Bildlegende: Spielt bald im Westfalenstadion Roman Bürki. Imago

Nach dem Abstieg des SC Freiburg am letzten Bundesliga-Spieltag wurde von vielen Seiten mit einem Abgang von Goalie Roman Bürki, der bei den Breisgauern noch einen Vertrag bis 2018 hatte, gerechnet.

Nun wurde Klarheit geschaffen: Der 24-Jährige schliesst sich Borussia Dortmund an und erhält dort einen Vertrag über 4 Jahre. Als Ablösesumme wurden 4,5 Millionen Euro gehandelt.

«  Ich bin ein kompletterer Goalie geworden »

Trotz Abstieg will Bürki seine Zeit beim SC nicht missen: «Freiburg gab mir sehr viel. Ich bin ein kompletterer Goalie geworden», blickt der Nati-Torhüter positiv zurück. «Ich habe gelernt, mit schwierigen Situationen umzugehen und erreichte nach meiner guten Zeit bei GC eine nächste Stufe der Professionalität.»

Fraglich ist nun, wie es in Dortmund mit dem langjährigen Stammgoalie Roman Weidenfeller weitergeht. Der Routinier steht zwar noch bei den Westfalen unter Vertrag, ein Wechsel zu einem anderen Klub steht aber im Raum.