Dank «Real-Hasser» Pique: Barcelona gewinnt «Clasico»

Der FC Barcelona hat auf seiner US-Tour den ersten «Clasico» der neuen Saison gewonnen. In einem Testspiel in Miami behielten die Katalanen gegen Real Madrid mit 3:2 die Oberhand.

Video «Sieg für Barcelona im Exil-Test-Clasico» abspielen

Sieg für Barcelona im Exil-Test-Clasico

1:30 min, vom 30.7.2017

Für den Siegtreffer Barcelonas zeichnete mit Gerard Piqué ausgerechnet ein Spieler verantwortlich, der aus seiner Abneigung gegen den Erzrivalen keinen Hehl macht. Dem Innenverteidiger gelang in der 50. Minute nach einem Freistoss das 3:2.

Bereits nach sieben Minuten hatte der spanische Cupsieger dank Toren von Lionel Messi und Ivan Rakitic mit 2:0 in Führung gelegen. Mateo Kovacic und Marco Asensio glichen für den Champions-League-Sieger und spanischen Meister jedoch noch vor der Pause aus.

Doppelter «Clasico» im August

Das Duell der beiden Erzrivalen in Miami war erst der 2. «Clasico», der ausserhalb Spaniens ausgetragen wurde. 1982 waren die Teams nach der Saison in Barquisimeto (Venezuela) aufeinandergetroffen.

Bereits Mitte August stehen sich die beiden Teams erneut gegenüber, dann gleich in 2 Ernstkämpfen. Der spanische Supercup zwischen dem Meister und dem Cupsieger wird mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Video «Chancentod, Topparade, Flippertor: ManCity schlägt Tottenham» abspielen

Chancentod, Topparade, Flippertor: ManCity schlägt Tottenham

1:29 min, vom 30.7.2017