Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Der Ehrentreffer für Stocker ein schwacher Trost

Bayer Leverkusen hat einen perfekten Start ins neue Jahr hingelegt. Das 3:1 daheim gegen Hertha BSC soll den Beginn einer Aufholjagd markieren.

Valentin Stocker und Julian Baumgartlinger springen auf zum Kopfball-Duell.
Legende: Augen zu und durch Herthas Valentin Stocker (links) und Julian Baumgartlinger beim Luftduell. Keystone

Die Berliner verpassten es am Sonntag, die beste Vorrunde der Klubgeschichte perfekt zu machen. Mit einem Sieg hätten sie 33 Punkte auf dem Konto gehabt – und damit mehr als zum gleichen Zeitpunkt in der Saison 1974/75 (32).

Doch stattdessen bezogen sie vor 26'904 Zuschauern bei Leverkusen eine 1:3-Niederlage. Die Hertha fiel dadurch vom 3. auf den 5. Platz zurück. Lediglich zur Randnotiz verkam, dass Valentin Stocker unmittelbar vor der Pause eine Vorlage aus kurzer Distanz zum 1:2-Anschlusstreffer verwandelte.

Die Europacup-Plätze im Blickfeld

Die Werkself, die ab der 75. Minute auf Admir Mehmedi zurückgriff, kletterte nach dem erfolgreichen Start ins neue Jahr vom 10. auf den 8. Platz und liegt nun 5 Punkte vom angestrebten Europacup-Rang entfernt.

Mainz und Köln verpassten im torlosen Duell auf schwachem Niveau die Chance, sich den internationalen Plätzen anzunähern. Die Mainzer hatten zwar die etwas besseren Chancen, die Elf um Fabian Frei tat sich gegen die kompakte Gäste-Defensive aber äusserst schwer.

Pause für Djourou

Innenverteidiger Johan Djourou fehlt in den nächsten Tagen dem HSV. Der Schweizer Nationalspieler zog sich beim Aufwärmen vor der Partie in Wolfsburg (0:1) eine Innenbandzerrung im rechten Knie zu. Damit ist Djourous Einsatz am nächsten Samstag im Spiel in Ingolstadt gefährdet.