Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Die grösste Krise seit 13 Jahren

39 Spiele lang dauerte es, bis der FC Barcelona in dieser Saison besiegt werden konnte. Tempi passati. Die letzten 3 Spiele in der Primera Division verloren die «Blaugrana» allesamt. Reicht es dennoch zum Meistertitel?

Luis Suarez zeigt sich verzweifelt.
Legende: Flaute Luis Suarez läuft seiner Form hinterher. Keystone

Die Reserven sind aufgebraucht. Jeder weitere Ausrutscher könnte den FC Barcelona den Meistertitel kosten. Nach dem Out in der Champions League wäre alles andere als der Gewinn der Meisterschaft eine Katastrophe. Das Team um den Traumsturm Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar durchlebt erstmals in dieser Konstellation eine veritable Krise.

Harte Fakten

Dass die Katalanen tatsächlich in einer Krise stecken, die diesem Namen auch gerecht wird, führen einige Zahlen vor Augen: Noch vor einigen Wochen führte «Barça» die Tabelle deutlich an. Doch innerhalb von 4 Spieltagen holte Atletico 8 Punkte, Real Madrid sogar 11 Punkte auf. Die jüngsten 3 Ligaspiele verlor Barcelona. Eine solche Negativserie hatte es zuletzt 2003 unter Louis van Gaal gegeben.

Legende: Video Atletico wirft Barcelona aus der CL abspielen. Laufzeit 3:48 Minuten.
Vom 13.04.2016.

Messis bedeutungsloses Jubiläum

Dass Messi in seiner Karriere einen weiteren Meilenstein erreichte, ging angesichts der 1:2-Niederlage gegen Valencia etwas unter: Der Argentinier erzielte sein 500. Profitor und beendete gleichzeitig seine persönliche Torblockade mit 5 Spielen ohne Treffer. Zuletzt hatte der amtierende Weltfussballer im April 2010 so lange auf ein Tor warten müssen.

Diskussionen um Neymar

Als schlechter Verlierer zeigte sich der Brasilianer Neymar. Er liess sich nach dem Schlusspfiff zu einer Unsportlichkeit gegenüber feiernden Valencia-Spielern hinreissen. Und auch Barcelonas Trainer verlor im Interview nach dem Match kurz die Contenance, als er sich spöttisch über den Namen des Reporters Victor Malo (zu deutsch «böse») äusserte.

Tabellenspitze Primera Division

TeamPunkteTorverhältnis
FC Barcelona
76
88:29
Atletico Madrid
7657:16
Real Madrid
7598:30

Sendebezug:SRF zwei, sportlive, 13.04.2016, 20:00 Uhr

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Der "Logik" nach, verliert Barca jetzt ALLES. Doch interessant wäre wirklich, warum dieser "Einbruch", nachdem das Team ja dermaßen in Form war. Plötzlich (glaube nach dem 2-2 vs. Villareal) geht es nach hinten los. Entweder weiss der Club selbst nicht was los ist, oder es könnte etwas Internes sein. Auf jeden Fall ist dieser "Einbruch" außergewöhnlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andy RUbin Aznar, Chur
    Also. Wenn Real di CL gewinnt dann darf Atleti Meister werden und Barça Cupsieger. Wäre doch fair
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von peter, zuerich
    Barcelona in der Krise ? Wenn das eine Krise ist, dann weiss ich nicht was der Rest der Welt macht. Barcelona verliert 3 von 4 Spielen gegen CL Halbfinalisten und Valenica ist halt auch immer mal wieder Teilnehmer im Int. Fussball. Das einzige was stimmt ist, dass Barcelona überaltert ist und zuviele 28-34 Jährige im Kader hat und zuwenig Junge. Dass dann auch noch Xavi Hernandez wegging hat dem Team natürlich nicht geholfen - aber Krise ist etwas ganz anderes.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen