Dortmund: Mit neuen Stars erneut auf Bayern-Jagd

Wenn am Freitag der Startschuss zur 51. Bundesligasaison fällt, beginnt die Jagd auf Liga-Krösus Bayern München. Der grösste Herausforderer des Triple-Gewinners dürfte dabei Borussia Dortmund sein.

BVB-Trainer Klopp (2.v.r.) mit den Neuzugängen Pierre-Emerick Aubameyang, Sokratis und Henrich Mchitarjan (v.l.n.r.)

Bildlegende: Zuversichtlich BVB-Trainer Klopp (2.v.r.) mit den Neuzugängen Pierre-Emerick Aubameyang, Sokratis und Henrich Mchitarjan (v.l.n.r.). Reuters

Platz 2 in der Meisterschaft mit 25 Punkten Rückstand, Out im Pokal-Viertelfinal und Niederlage im Champions-League-Endspiel - Borussia Dortmund war in der vergangenen Saison den Bayern in allen 3 Wettbewerben unterlegen.

Doch bereits unmittelbar nach dem Final der «Königsklasse» versprach BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: «In der neuen Saison werden wir eine Mannschaft haben, die mindestens genauso gut ist und angreifen wird.»

2 hochkarätige Nezugänge

In der Tat wurden in der Sommerpause für den zum Rivalen aus München abgewanderten Superstar Mario Götze valable Nachfolger verpflichtet: Der Armenier Henrich Mchitarjan aus Donezk und der Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang von St-Etienne sollen die von Götze hinterlassene Lücke schliessen.

Damit kann Trainer Jürgen Klopp taktisch flexibler agieren. Er kündigte zudem an, künftig mehr rotieren zu wollen, wie es die Bayern bereits seit Jahren praktizieren: «Die Jungs müssen lernen, auch mal draussen zu sitzen.»

Video «CL-Final Bayern - Dortmund: Die Highlights («sportlive»)» abspielen

Highlights des CL-Finals Dortmund - Bayern («sportlive»)

5:22 min, vom 25.5.2013

Bundesliga