Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Eine historische «Finalissima» in Spanien

Die spanische Fussball-Meisterschaft entscheidet sich am Samstag in einer «Finalissima» zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid. Ein solches Endspiel hatte es in Spanien zuletzt vor 63 Jahren gegeben.

Barcelona und Atletico Madrid ermitteln im Direktduell den spanischen Meister.
Legende: Entscheidendes Spiel Barcelona und Atletico Madrid ermitteln im Direktduell den spanischen Meister. Keystone

Barça-Trainer Gerardo Martino hatte nach einem 2:2-Remis gegen Getafe vor 2 Wochen den Titelkampf für beendet erklärt. Er lud die Spieler zu einer Grillparty ein, was als Abschied des Trainers interpretiert wurde. Die Rivalen Atletico und Real Madrid strauchelten aber völlig überraschend ebenfalls.

«Wir freuen uns, dass wir uns geirrt haben», meinte der Barça-Coach. Kapitän Xavi ergänzte: «Wir haben zu früh das Handtuch geworfen. Aber der Fussball räumt uns neue Chancen ein, die wir auf keinen Fall vergeben dürfen.» Mit einem Sieg kann Barcelona Atletico noch abfangen.

Atletico mit besserer Bilanz

Barça und Atletico standen sich in dieser Saison bereits 5 Mal gegenüber. 4 Spiele endeten remis, einmal gewann Atletico.

Für Atletico geht es um den 10. Meistertitel der Klubgeschichte und den 1. seit 1996. Das eigentliche Highlight steht aber erst noch bevor. Das Team von Diego Simeone bestreitet kommende Woche den Champions-League-Final gegen Real Madrid.