Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Ermittlungen nach Ligue-1-Eklat

Schon wieder löst ein französischer Nationalspieler einen Skandal aus: Nach einem übertriebenen Torjubel des Lyon-Akteurs Nabil Fekir kommt es zu einem Platzsturm.

Nabil Fekir
Legende: Provokation Nabil Fekir (Mitte) präsentiert den gegnerischen Fans sein Trikot. Imago

In dem Spiel am Sonntagabend war Nabil Fekir nach seinem 5:0 in der 84. Minute vor den gegnerischen Fanblock gelaufen, hatte sein Trikot ausgezogen und es den Zuschauern entgegengestreckt.

Daraufhin stürmten St-Etienne-Fans den Rasen. Erst nach einer 30-minütigen Unterbrechung konnte die Partie zu Ende gespielt werden. Wegen Pyro-Würfen hatte es schon in der 1. Halbzeit einen 10-minütigen Unterbruch gegeben. Die Liga kündigte eine Untersuchung der Vorfälle an.

Im Spielverlauf war der formstarke Fekir vom Schweizer Léo Lacroix brutal gefoult worden. Der St-Etienne-Verteidiger sah dafür die direkte rote Karte.

Über Fekirs Jubel äusserte sich am Montag auch Nationaltrainer Didier Deschamps: «In diesem Kontext ist eine solche Geste nicht angebracht», so der 49-Jährige, der Fekir für die anstehenden Testspiele wieder aufgeboten hat. «Er hätte das nicht tun sollen, aber so etwas kann nun mal passieren.»

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.