Fabian Schär wechselt nach La Coruña

Neuer Job für Nati-Verteidiger Fabian Schär. Der Ostschweizer wechselt von Hoffenheim zu Deportivo La Coruña in die Primera Division.

Fabian Schär wechselt zu La Coruna.

Bildlegende: Richtung Spanien Fabian Schär wechselt zu La Coruna. Keystone

Fabian Schär wird mit Deportivo La Coruña nach Absolvieren des Medizinchecks einen Vertrag über vier Jahre unterschrieben. Die Spanier haben den Transfer bereits via Twitter verkündet.

Twitter

Schärs Abgang nach zwei Saisons mit Hoffenheim kommt nicht überraschend – und irgendwie doch. «Wir werden einen Spieler mit seiner Qualität nicht aktiv wegschicken, das ist nicht vonnöten», sagte Manager Alexander Rosen in der «kicker»-Ausgabe vom Donnerstag.

Nur zweite Wahl unter Nagelsmann

Aus sportlicher Sicht macht der Wechsel in die spanische Liga Sinn. Bei Hoffenheim hat Schär nach einem guten ersten Jahr in der zweiten Saison unter Julian Nagelsmann nur sieben Mal gespielt: Sechs Einsätze in der Bundesliga, einen im Cup.

Zuletzt stand der mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet gewesene Schär mit dem Klub Ende Januar beim 1:2 in Leipzig auf dem Platz.

Zum Auftakt gegen Real Madrid

Auf Fabian Schär könnte im ersten Spiel der neuen Saison in der Primera Division gleich eine äussert diffizile Aufgabe warten: Sein neuer Klub Deportivo La Coruna empfängt in der 1. Runde Meister Real Madrid.