Fussball-News: Liverpool holt Salah für Rekordsumme

Liverpool hat Flügelspieler Mohamed Salah von der AS Roma für die Rekordsumme von 46 Millionen Euro unter Vertrag genommen. Und: Angeblich liegt kein Angebot für Superstar Ronaldo vor.

Mohamed Salah

Bildlegende: Zieht es wieder auf die Insel Mohamed Salah war Jürgen Klopps Wunschspieler. Reuters

Premier-League-Klub Liverpool blättert für Romas Flügelspieler Mohamed Salah die Rekordsumme von 46 Millionen Euro hin. Das berichtet die BBC. Der ägyptische Nationalspieler ist damit der teuerste Einkauf der Liverpooler Vereinsgeschichte. Für den 25-Jährigen, dessen Vertrag beim italienischen Vizemeister noch bis 2019 läuft, ist es die zweite Spielzeit in der englischen Liga. Beim FC Chelsea konnte sich Salah in der Saison 2014/15 allerdings nicht durchsetzen.

«Niemand hat uns ein Angebot für Cristiano Ronaldo abgegeben», sagte Real Madrids Klubpräsident Florentino Perez dem spanischen Radiosender Onda Cero. «Er hat mehr Kraft und ist wichtiger, als wir alle zusammen», fügte Perez hinzu. Einen Wechselwunsch aus finanziellen Gründen kann sich der 70-Jährige nicht vorstellen: «Ronaldo will der beste Spieler der Welt sein. Wenn er Real Madrid verlässt, dann bestimmt nicht wegen des Geldes.» Der Superstar war zuletzt unter anderem mit seinem früheren Klub Manchester United in Verbindung gebracht worden.

RB Leipzig darf nächste Saison in der Champions League spielen. Die Uefa entschied, dass sowohl der Bundesliga-Zweite als auch der ebenfalls vom Red-Bull-Konzern unterstützte österreichische Meister FC Salzburg in der Königsklasse spielen dürfen.

Cristian Bucchi ist neuer Trainer des italienischen Erstligisten Sassuolo. Der 40-Jährige tritt beim Tabellen-Zwölften der vergangenen Serie-A-Saison die Nachfolge des zur AS Roma gewechselten Eusebio di Francesco an. Der ehemalige Stürmer Bucchi war zuletzt als Coach des Serie-B-Vereins Perugia tätig.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Nachmittagsbulletin, 13.6.2017, 17:00 Uhr