Fussball-News: Pogba nicht zu Barcelona

Champions-League-Finalist Juventus Turin hat ein 80-Millionen-Angebot des FC Barcelona für seinen französischen Starspieler Paul Pogba abgelehnt. Und: Carlos Bacca wechselt zu Milan.

Paul Pogba

Bildlegende: Umworben Halb Europa jagt Paul Pogba. Reuters

Juve-Sportdirektor Beppe Marotta, der in Mailand Vertreter des FC Barcelona getroffen hatte, bewertete das Angebot der Katalanen für Paul Pogba als unzulänglich: «Sie haben uns 80 Millionen Euro geboten, aber wir haben abgelehnt. Paul steht nicht zum Verkauf», teilte Marotta der Gazzetta dello Sport mit. Der Vertrag des französischen Nationalspielers mit Juventus Turin läuft bis am 30. Juni 2016.

Carlos Bacca in Jubel-Pose

Bildlegende: Carlos Bacca Jubelt ab nächster Saison für Milan. Reuters

Die AC Milan verpflichtet wie erwartet den kolumbianischen Stürmer Carlos Bacca für 5 Jahre. Der 28-Jährige, der für den Europa-League-Sieger FC Sevilla in 108 Partien 49 Tore erzielte, soll rund 30 Millionen Euro kosten. Den umgekehrten Weg geht der französische Verteidiger Adil Rami (29).

Derweil sucht der Ex-Basler David Abraham sein Glück bei Eintracht Frankfurt. Der 28-jährige Argentinier, der seit 2013 für Hoffenheim spielte, unterschrieb bei den Hessen einen Dreijahresvertrag.