Fussball-News: Schweinsteiger gesperrt

Der deutsche Internationale verpasst am Boxing-Day das Duell mit Xherdan Shaqiri. Und: Real-Einspruch abgeschmettert.

Schweinsteiger diskutiert mit Reid.

Bildlegende: Nach der Tätlichkeit Schweinsteiger diskutiert mit Reid. Keystone

Manchester United muss in der Premier League drei Spiele ohne Bastian Schweinsteiger auskommen. Der Deutsche hatte sich am Samstag im Spiel gegen West Ham einen Ellbogenschlag gegen Winston Reid geleistet, der vom Schiri nicht geahndet wurde. Auf Grundlage der Videos nahm die FA Ermittlungen auf und sperrte den Deutschen nachträglich. Damit verpasst Schweinsteiger auch das Spiel am 26. Dezember gegen Stoke City mit Xherdan Shaqiri.

Das Berufungsgericht des spanischen Verbands bestätigte den Ausschluss von Real Madrid aus dem nationalen Cup. Die Madrilenen hatten im Hinspiel der ersten Hauptrunde gegen den Drittligisten Cadiz den aus der letzten Saison mit einer Sperre belegten Denis Tscheryschew eingesetzt. Real bleibt als letzte Hoffnung nur noch die Anrufung des obersten spanischen Sportgerichts (TAD).