Hannover weiter im Tief

Das erste niedersächsische Derby in der Bundesliga zwischen Hannover und Eintracht Braunschweig seit 37 Jahren hat mit einem 0:0 geendet. Damit warten die Hannoveraner seit nunmehr 7 Partien auf einen Sieg.

Das Derby zwischen Hannover und Braunschweig bot wenig Erbauliches.

Bildlegende: Viel Kampf Das Derby zwischen Hannover und Braunschweig bot wenig Erbauliches. Keystone

Nach einem ansprechenden Saisonstart passt bei Hannover nicht mehr viel zusammen. Das 0:0 zuhause gegen Braunschweig war das 2. Remis aus den letzten 7 Partien - bei 5 Niederlagen. Immerhin ist man noch auf dem 9. Rang klassiert.

Aufsteiger Braunschweig verdiente sich den Punktgewinn mit einer kämpferisch tadellosen Leistung. Die Rote Laterne konnte die Eintracht, bei der der Schweizer Orhan Ademi die letzte Viertelstunde im Einsatz stand, vorübergehend an Nürnberg abgeben.

Ausschreitungen vor dem Spiel

Wie befürchtet wurde das Derby von schweren Krawallen überschattet.

Bereits vor dem Spiel war es zu Ausschreitungen Gewaltbereiter gegen die Polizei gekommen.Nach Angaben der Einsatzkräfte wurden Menschen verletzt. Es gab Festnahmen.

Resultate