Hoffenheim legt in der Barrage vor

Hoffenheim hat einen ersten Schritt Richtung Liga-Erhalt gemacht. Die TSG setzte sich im Hinspiel der Bundesliga-Barrage zuhause mit 3:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern durch.

Roberto Firmino (l.) feiert seinen zweiten Treffer mit Sebastian Rudy.

Bildlegende: Torjubel Roberto Firmino (l.) feiert seinen zweiten Treffer mit Sebastian Rudy. Keystone

Prägende Figur beim Kampf um den letzten Platz in der 1. Bundesliga war der Hoffenheim-Stürmer Roberto Firmino. Der Brasilianer lenkte die Partie gegen den 1. FCK mit einem Doppelpack (11./29. Minute) früh in die gewünschte Richtung.

Auf Mohamadou Idrissous Anschlusstreffer nach einer knappen Stunde reagierte die TSG mit dem 3:1 durch Sven Schipplock (67.). Der angeschlagene Kaiserlautern-Captain Albert Bunjaku konnte nach seiner Einwechslung in der Schlussviertelstunde nicht mehr für eine Aufholjagd sorgen. Nati-Stürmer Eren Derdiyok fehlte bei den Kraichgauern erneut verletzungshalber.

Rückspiel am Montag

Damit hat Hoffenheim gute Chancen, um den Abstieg aus dem deutschen Oberhaus nach 5 Jahren Erstklassigkeit abzuwenden. Die Kraichgaucher bestreiten das Barrage-Rückspiel am Montag bei Kaiserslautern, das weiterhin vom direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga träumt.