Kein Sieger im Kellerduell HSV-Mainz

Das Bundesligaspiel von Mainz beim HSV endet 0:0. Das Team von Martin Schmidt bleibt über dem Strich – die Hamburger folgen punktgleich direkt darunter. Freiburg besiegt Schalke 2:0 und nähert sich Europa.

Umkämpfte Spielszene

Bildlegende: Nichts für Ästheten Bei HSV - Mainz dominierte nicht Technik, sondern Kampf. Imago

Eine erste Überraschung bot im Strichkampf die HSV-Aufstellung:

  • Nach zuvor nur 8 Bundesliga-Minuten stand der Schweizer Vasilije Janjicic (18) erstmals in der Startelf.
Der Schweizer U19-Internationale Vasilije Janjicic am Ball

Bildlegende: Ein neues Gesicht Der Schweizer U19-Internationale Vasilije Janjicic. Imago

Die 1. Halbzeit offenbarte die angespannte Lage beider Klubs: viele Fehler – viel Hektik – keine Tore. Kampfbetont ging es auch nach dem Wiederanpfiff weiter. Am torlosen Ausgang des Spiels änderte auch Fabian Freis Einwechslung (79.) nichts.

Es bleibt eng

Janjicic darf sich immerhin rühmen, erstmals über 90 Minuten Bundesliga gespielt zu haben. Das Resultat nützt aber beiden Teams herzlich wenig – sie bleiben akut abstiegsgefährdet. Wegen der schlechteren Tordifferenz bleibt der HSV auf dem in die Relegation führenden 16. Platz.

Freiburg siegt

Freiburg hat am Sonntagabend Schalke 04 mit 2:0 bezwungen. Dank den beiden Toren von Florian Niederlechner bleiben die Breisgauer als Tabellenfünfter auf Europa-League-Kurs. Für Schalke wiederum rückt das internationale Geschäft in weite Ferne.

Übersicht