Keine Tore zwischen Frankfurt und Gladbach

Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach haben sich zum Start des 29. Spieltages in der Bundesliga mit 0:0 getrennt. Nach 4 Ligasiegen in Serie muss Gladbach wieder zum ersten Mal die Punkte teilen.

Haris Seferovic im Zweikampf mit Patrick Herrmann.

Bildlegende: Torlos Haris Seferovic konnte gegen seine Gladbacher Nati-Kollegen nicht einnetzen. Keystone

Zu Wochenbeginn hatte eine Hiobsbotschaft Eintracht Frankfurt erreicht. Topskorer Alexander Meier musste die Saison verletzungsbedingt beenden. Die Absenz des Goalgetters machte sich just auf dem Platz bemerkbar.

Die Frankfurter waren zwar die aktivere Mannschaft und verzeichneten 17 Torschüsse, doch Yann Sommer bewahrte sich seine weisse Weste über 90 Minuten.

Ende der Gladbacher Serie

Schliesslich konnte das Team von Thomas Schaaf noch froh sein, nicht in letzter Minute das 0:1 kassiert zu haben. Thorgan Hazard scheiterte in der Nachspielzeit in aussichtsreicher Position an Kevin Trapp.

Nach der ersten Punkteteilung in den letzten 5 Spielen verpasste es Mönchengladbach, Bayer Leverkusen im Kampf um einen Champions-League-Platz entscheidend zu distanzieren. Frankfurt schnuppert auf Rang 8 weiterhin an den Europacup-Rängen.