Lahm mit schwerer Verletzung

Bayern-Spieler Philipp Lahm hat sich am Dienstag im Training einen Bruch am oberen Sprunggelenk zugezogen. Der Captain muss möglichst bald operiert werden und wird dem deutschen Meister damit voraussichtlich zweieinhalb bis drei Monate fehlen.

Video «Fussball: Lahm fällt lange aus («sportaktuell»)» abspielen

Lahm fällt lange aus («sportaktuell»)

0:12 min, vom 18.11.2014

Nach der folgenschweren Verletzung, die sich Lahm ohne Fremdeinwirkung zuzog, wurde der 31-Jährige umgehend auf ein Golfcart gehoben und ins Spielerzentrum gefahren.

Operation notwendig

Eine eingehende Untersuchung in der Praxis von Klubarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bestätigte die ersten Befürchtungen: Lahm zog sich einen Bruch des rechten oberen Sprunggelenks zu und muss operiert werden. Für den Verteidiger ist es die erste schwere Verletzung seit 2006 (Sehnenanriss am rechten Ellbogen im Vorfeld der Heim-WM).

Bayern im Verletzungspech

Der Ausfall von Lahm kommt für den Rekordmeister zu einem sehr schlechten Zeitpunkt. Der deutsche Ex-Nationalspieler ist bereits der achte Profi, welcher bei den Münchnern längerfristig ausfällt. Unter anderem müssen die Bayern auf Leistungsträger wie Javi Martínez (Kreuzbandriss), David Alaba (Innenband) und Thiago (Innenband) verzichten.