Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Last-Minute-Sieg für ManCity – Arsenal schiesst Aufsteiger ab

Ein Treffer von Raheem Sterling in der 96. Minute rettet Manchester City den Dreier gegen Southampton. Weil die Verfolger ebenfalls siegen, bleibt der Vorsprung der «Citizens» gleich.

Raheem Sterling bejubelt das siegbringende 2:1 gegen Southampton.
Legende: Sichert Manchester City in letzter Sekunde die drei Punkte Raheem Sterling. Reuters

Die Fans von Chelsea, Liverpool, ManUnited und Arsenal rieben sich schon die Hände im Wissen, dass ihr Team den Rückstand auf Premier-League-Leader ManCity verkürzen könnte.

Sieg in extremis

Alle hatten die Rechnung aber ohne Raheem Sterling gemacht. Der Flügel der «Citizens» erzielte in der 96. Minute das 2:1 gegen Southampton. Somit bleibt der Vorsprung der «Skyblues» auf den Tabellenzweiten ManUnited bei 8 Punkten.

Dabei hatten die Verfolger ihre Hausaufgaben gemacht und ihre Partien gewonnen:

  • Arsenal: Die «Gunners» fegten Aufsteiger Huddersfield gleich mit 5:0 vom Platz. Mesut Özil erzielte als «Man of the Match» ein Tor und bereitete zwei weitere vor. Granit Xhaka spielte durch.
  • Chelsea: Die «Blues» schonten zwar ihren Superstar Eden Hazard, kamen dank einem Tor von Antonio Rüdiger aber trotzdem zu einem knappen 1:0-Erfolg gegen Swansea.
  • Liverpool: Für Xherdan Shaqiri und Stoke gab es gegen die «Reds» nichts zu holen. Mohamed Salah traf beim 3:0 für Liverpool doppelt.