Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Leverkusen nach Trainerwechsel erfolgreich

Bayer Leverkusen hat das 1. Spiel unter Interims-Coach Sascha Lewandowski gewonnen. Die «Werkself» schlug in der 30. Bundesliga-Runde Aufsteiger Hertha Berlin zuhause mit 2:1.

Sascha Lewandowski
Legende: Einstand geglückt Sascha Lewandowski feierte mit Leverkusen einen knappen Heimsieg. Keystone

Nach zuletzt 12 Pflichtspielen mit nur einem Sieg war Sami Hyypiä vor einer Woche als Trainer von Leverkusen entlassen worden. Gegen Hertha Berlin dauerte es bloss 40 Sekunden, ehe Interims-Coach Sascha Lewandowski ein erstes Mal jubeln durfte: Stefan Kiessling traf in seinem 250. Bundesliga-Spiel zur 1:0-Führung.

Hertha kann nur verkürzen

In der 24. Minute erhöhte Julian Brand auf 2:0 für die «Werkself». Berlin (ohne den verletzten Fabian Lustenberger) konnte zwar noch vor der Pause verkürzen, zu mehr reichte es aber nicht. Eren Derdiyok wurde bei Leverkusen nicht eingesetzt.

Leverkusen liegt 4 Runden vor Schluss wieder auf Platz 4, der zur Champions-League-Quali berechtigt. Berlin belegt Platz 10.

Augsburg verliert in Hoffenheim

Augsburg, das Überraschungsteam der Saison, verlor im Abendspiel bei Hoffenheim mit 0:2. Die Entscheidung fiel bereits in der 1. Halbzeit durch Tore von Sejad Salihovic und Jannik Vestergaard. Augsburg bleibt als 8. frei von Abstiegssorgen.