Löw lobt Favre in den höchsten Tönen

Die Ehrungen für Mönchengladbach-Trainer Lucien Favre nehmen kein Ende: Nach den Bundesliga-Spielern wählte nun auch das Fussball-Magazin «11 Freunde» den Schweizer zum besten Coach der Saison. Besonderes Lob gab es von Jury-Mitglied und Bundestrainer Joachim Löw.

Lucien Favre lacht nach einem Sieg von Borussia Mönchengladbach.

Bildlegende: Erfolgreich und beliebt Lucien Favre geniesst extrem hohes Ansehen. Keystone

Favre führte Borussia Mönchengladbach in der abgelaufenen Saison auf Platz 3 in der Bundesliga. Aufgrund dieser Leistung wählten ihn die Spieler zum Trainer des Jahres. Nun zog auch das Fussball-Magazin 11 Freunde nach und verlieh dem Waadtländer die gleiche Ehre.

In der Jury sass auch Joachim Löw. Der deutsche Bundestrainer ist begeistert von Favres Arbeit: «Er ist ein guter Stratege und seine Qualitäten im taktischen Bereich sind aussergewöhnlich» sagte Löw in der Bild-Zeitung. «Seine Handschrift kann man ganz deutlich erkennen. Er hat eine klare Linie und viele Spieler haben enorme Fortschritte gemacht. Davon profitiert auch die deutsche Nationalmannschaft.»

Aber nicht nur der Trainer, sondern auch der Mensch Favre beeindruckt Löw: «Er ist sehr sympathisch und trotz den grossen Erfolgen ist er bescheiden geblieben. Auch das zeigt seine menschliche Klasse.»