Mailänder Derby: Eine Nullnummer für die Katz

Das Duell zwischen Inter Mailand und der AC Milan hat keinen Sieger hervorgebracht. Das 0:0 hilft keinem der beiden Klubs weiter. Die nächste Europacup-Saison findet womöglich ohne sie statt.

Andrea Poli und Inter-Stürmer Rodrigo Palacio kämpfen um den Ball

Bildlegende: Schenkten sich nichts Andrea Poli (links) und Inter-Stürmer Rodrigo Palacio. Keystone

Inter war im stimmungsgeladenen San Siro die aktivere Mannschaft und stand dem Sieg näher. Das Team von Coach Roberto Mancini erspielte sich vor allem in der 2. Halbzeit einige gute Torchancen.

Als Milan-Verteidiger Philippe Mexes eine Flanke ins eigene Tor ablenkte, jubelten die «Nerazzurri» vermeintlich zurecht. Doch auch dieser Treffer wurde wie zuvor 2 weitere aberkannt. Dem Schiedsrichter-Gespann war aber nicht entgangen, dass Rodrigo Palacio im Strafraum vor Mexes' Eigentor Luca Antonelli festgehalten hatte.

Inter besser – Shaqiri mit Teileinsatz

Zu seiner Derby-Premiere kam Xherdan Shaqiri. Der Nationalspieler wusste nach seiner Einwechslung in der Schlussviertelstunde mit 2 guten Eckbällen zu gefallen. Er versuchte es zudem mit einem Distanzschuss, der aber über das Tor zischte.

Die beiden Mailänder Klubs belegen auch nach der 31. Runde die Plätze 9 (Milan) und 10 (Inter). Der Rückstand auf Sampdoria (5.) beträgt bei noch 7 ausstehenden Spielen 7 Punkte.

Resultate