Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Manchester City ist nicht zu bremsen

Manchester City baut seine Rekordserie in der Premier League weiter aus. Das 4:0 in Bournemouth war bereits der 17. Sieg in Folge. Xherdan Shaqiris Stoke gelingt ein Befreiungsschlag, die United ist im späten Pech.

Manchester City Spieler jubeln
Legende: Erfolgsverwöhnt Sergio Agüero (rechts) lässt sich nach dem Führungstreffer feiern. Keystone

Manchester City beendete die Vorrunde gegen Bournemouth mit einem standesgemässen 4:0. Der Argentinier Sergio Agüero erzielte seine Saisontreffer 11 und 12. Die Bilanz des Leaders nach der Hälfte des Pensums in der Liga liest sich überragend: 55 von 57 möglichen Punkten, 60 erzielte Treffer bei nur zwölf Gegentoren. Der Gegner des FC Basels in den Champions-League-Achtelfinals ist auf Titelkurs.

United im späten Pech

Weniger Glück war dem Lokalrivalen der «Citizen» beschieden: Manchester United führte in Leicester nach einem Doppelpack von Juan Mata lange 2:1 Nach der Gelb-Roten Karte gegen den nur 15 Minuten zuvor eingewechselten Daniel Amartey schien die Sache gegessen. Doch in der 94. Minute gelang dem 1,94-m-Hünen Harry Maguire doch noch der Ausgleich für die «Foxes».

Stoke beendet Niederlagenserie

Stoke City gelang beim 3:1 gegen West Bromwich Albion im Kampf am Strich ein Befreiungsschlag. Nach 3 Niederlagen in Folge stand Trainer Mark Hughes zuletzt mächtig in der Kritik. Dank Toren von Joe Allen, Eric Choupo-Moting und dem für Xherdan Shaqiri eingewechselte Ramadan Sobhi kann der Coach erst einmal aufatmen.

Kane mit Hattrick

Mann des 19. Spieltags war Harry Kane. Der englische Nationalspieler erzielte beim 3:0 von Tottenham Hotspur gegen Burnley alle 3 Treffer und schloss in der Torschützenliste zu Ex-Basel-Spieler Mohamed Salah auf.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 23.12.17, 22:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Connie Mueller (Connie Elizabeth)
    Man United hätte dieses Spiel gewinnen MÜSSEN. Man war in Überzahl nach dem Platzverweis und hatte chancen aber die falschen Entscheidungen wurden jeweils getroffen und der Ausgleich kam nur wegen Smalling zustande. Er musste sich ja wegen nichts wenige Sekunden vor Schluss unbedingt pflegen lassen anstatt auf die Zähne zu beissen und danach stimmte die Organisation in der Abwehr nicht. Und ich frage mich echt wie lange Mourinho noch Trainer bleiben darf.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Immerhin ist ManU immer noch zweiter in der Tabelle. Ich befürchte sie müssen Mourinho noch länger ertragen. Man muss jemanden persönlich nicht mögen, wie ich Mourinho, kann aber trotzdem seine Leistungen anerkennen. Gar nicht einfach aber wenn man es mal schafft, umso berreichender. Und zu ManC. Da ist wohl der FCB gefragt um den Lauf zu bremsen:-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Connie Mueller (Connie Elizabeth)
      Ja da haben sie Recht aber das Ziel von Man United ist Meister zu werden und unter Mourinho ist das nicht möglich. Man sollte Giggs or Gary Neville als Coach verpflichten. Die wissen wenigstens was es heisst für Man United zu spielen und alles für den Club zu geben. Zum Glück hat Mourinho nicht ein alzu langer Vertrag.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen