Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Manchester City steigt in Liverpool auf den Leaderthron

Der FC Everton hat Stadtrivale Liverpool keine Schützenhilfe im Titelrennen leisten können. Manchester City bestand den Test bei den fünftplatzierten «Toffees» und setzte sich mit 3:2 durch. Die «Citizens» übernehmen damit 2 Runden vor Schluss die Tabellenspitze.

Everton wehrte sich nach Kräften gegen die Niederlage, Edin Dzekos dritter Treffer war aber einer zu viel.
Legende: Hart verdient Everton wehrte sich nach Kräften gegen die Niederlage, Edin Dzekos zweiter Treffer war aber einer zu viel. Reuters

Woche für Woche eilte Liverpool von Sieg zu Sieg - bis das schicksalhafte Heimspiel gegen Chelsea am letzten Wochenende mit 0:2 verloren ging. Statt der Vorentscheidung im Meisterrennen drohte den «Reds» kurz vor der Ziellinie der Verlust des 1. Titels seit 24 Jahren.

ManCity greift nach dem Titel

Aus einer Befürchtung könnte bald schon bittere Realität werden: Mit einem schwer erarbeiteten 3:2-Sieg bei Everton schob sich ManCity 2 Runden vor Schluss dank des besseren Torverhältnisses an Liverpool vorbei.

Den Weg zum Erfolg ebnete Edin Dzeko, der mit seinen 2 Treffern kurz vor und nach der Pause von 1:1 auf 3:1 stellte. Die «Toffees» rannten in der Schlussphase vehement an, der Ausgleich fiel aber nicht mehr.

Gewinnt ManCity zuhause gegen Aston Villa und West Ham, dürfte der 4. Titel der Klubgeschichte Realität sein. Liverpool spielt am Montag bei Crystal Palace und empfängt zum Abschluss Newcastle.

Fulham und Cardiff steigen ab

Felix Magaths «Mission Ligaerhalt» mit Fulham ist gescheitert. Nach einer 1:4-Niederlage bei Stoke müssen die Londoner den Gang in die Championship antreten.

Für Pajtim Kasami, der im Sommer von Luzern in die englische Hauptstadt zurückgekehrt war, endet die zweite komplette Premier-League-Saison damit denkbar schlecht. Ebenfalls abgestiegen ist Schlusslicht Cardiff City nach einem 0:3 bei Newcastle.