ManUnited lässt Punkte liegen

Der Vorsprung von Premier-League-Leader Manchester United schrumpft: Nach dem 1:1 bei Tottenham liegt der Rekordmeister nur noch 5 Zähler vor Manchester City. Und: Chelsea konnte Arsenal dank einem Sieg im Direktduell zurückbinden.

Kein Sieger zwischen ManUnited und Tottenham.

Bildlegende: Gleiche Höhe Kein Sieger zwischen ManUnited (hier links mit Vidic) und Tottenham (Defoe). Reuters

Manchester United wähnte sich nach dem 18. Saisontor des niederländischen Stürmer Robin van Persie (25.) schon als Sieger an der White Hart Lane. Doch die Spurs zeigten Moral und wurden für ihre Angriffsbemühungen belohnt: Clint Demspey traf in der 93. Minute zum verdienten 1:1.

Der Vorsprung ManUniteds ist damit auf 5 Zähler vor Manchester City geschmolzen. Meister City hatte am Samstag Fulham mit 2:0 bezwungen.

Chelsea mit Derbysieg

Chelsea legte den Grundstein zum 2:1-Heimsieg gegen Arsenal in den ersten Minuten: Nach einer guten Viertelstunde lagen die «Blues» bereits mit 2:0 in Front. Juan Mata und Frank Lampard mittels Penalty waren für die Führung des Heimteams besorgt.

Nach der Pause fand Arsenal besser ins Spiel und kam folgerichtig durch Theo Walcott (58. Minute) zum Anschlusstreffer. In einer hektischen Schlussphase mit vielen Torszenen auf beiden Seiten schaffte es Chelsea dennoch, den Vorsprung über die Zeit zu schaukeln.

Arsenal im Tief

Mit dem Heimsieg festigte Chelsea seinen 3. Rang in der Tabelle, während Arsenal im Kampf um die Europacup-Plätze weiter zurückgebunden wurde. Das Team von Arsène Wenger liegt weiterhin auf Platz 6, nachdem es bereits vor Wochenfrist gegen Manchester City (0:2) verloren hatte und nun seit 4 Spielen auf einen Sieg wartet.