Zum Inhalt springen

Internationale Ligen ManUnited siegt im Derby

Manchester United hat in der 32. Premier-League-Runde einen Prestige-Erfolg gefeiert. Die «Red Devils» besiegten zuhause Erzrivale Manchester City mit 4:2. Leader Chelsea bekundete gegen Queens Park Mühe.

Marouane Fellaini wird sträflich freigelassen und trifft zum Führungstreffer für ManUnited.
Legende: Das 2:1 Marouane Fellaini wird sträflich freigelassen und trifft zum Führungstreffer für ManUnited. Keystone

Kun Agüero brachte die «Citizens» zwar früh mit 1:0 in Front. Danach drehte das Heimteam aber voll auf: Ashley Young, Marouane Fellaini, Mata und Chris Smalling sorgten für die Wende. Agüeros zweiter Treffer zum 2:4-Endstand war nur noch Resultatkosmetik.

Dank dem Sieg haben sich die Red Devils auf dem 3. Premier-League-Platz festgesetzt, der zur direkten CL-Qualifikation berechtigt. ManCity Coach Pellegrini gerät derweil durch die 6. Niederlage in den letzten 8 Partien immer stärker unter Druck.

Last-Minute-Sieg von Chelsea

Beim zweiten Sonntag-Spiel setzte sich Leader Chelsea erst in den Schlussminuten gegen die drittletzten Queens Park Rangers durch. Cesc Fabregas sorgte mit seinem Tor in der 88. Minute für den 1:0-Mini-Sieg.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Canterano, Valdebebas
    Das ist Fussball, Leute! Ging teilweise richtig zur Sache und der Match lieferte tolle Szenen. Schaue nun seit fast zwei Jahren keinen Schweizer Fussball mehr und ich vermisse keine Sekunde. Was in Spanien und Deutschland gezeigt wird, ist schon klasse. Aber wie's in England abgeht!! Absolute Spitzenklasse, das macht Freude...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen