Napoli und Milan mit Siegen - Messi skort weiter

Nach zuletzt 5 sieglosen Spielen hat Napoli in der 29. Runde der Serie A mit Valon Behrami und Blerim Dzemaili zuhause gegen Atalanta 3:2 gewonnen. In der Primera Division gelangen Lionel Messi die Saisontore 41 und 42.

Blerim Dzemaili (Mitte) und Valon Behrami (l.) bejubeln den Treffer von Edison Cavani.

Bildlegende: Mittendrin Blerim Dzemaili (Mitte) und Valon Behrami (l.) bejubeln den Treffer von Edison Cavani. Keystone

Dank dem Erfolg über Atalanta beträgt Napolis Rückstand auf Leader Juventus weiterhin 9 Punkte. Die «alte Dame» hatte am Samstag Bologna auswärts 2:0 bezwungen.

Pandev schiesst Napoli ins Glück

Edinson Cavani schoss die Nord-Sizilianer zweimal in Führung, nachdem Napolis Paolo Cannavaro mit einem Eigentor zwischenzeitlich für den Ausgleich von Atalanta besorgt war.

Nach German Denis' 2:2  traf Goran Pandev 10 Minuten vor Schluss zum 3:2-Siegestreffer. Die Schweizer Nationalspieler Valon Behrami und Blerim Dzemaili spielten im zentralen Mittelfeld durch. Gökhan Inler kam für einmal nicht zum Einsatz.

Balotelli Milans Matchwinner

Steve von Bergen, der 90 Minuten durchspielte, musste mit Palermo bei der AC Milan erwartungsgemäss eine Niederlage einstecken. Mario Balotelli war mit seinen Saisontoren 6 und 7 der Matchwinner der «Rossoneri». Mit dem 2:0-Sieg festigt Milan seinen 3. Platz, wohingegen Palermo weiter am Tabellenende kleben bleibt.

Messi trifft 2 Mal

Messi trifft 2 Mal

Barcelonas Superstar Lionel Messi hat sein Team mit 2 Treffern zu einem 3:1 über Rayo Vallecano geschossen. Damit steht der Argentinier in der Primera Division nach 28 Runden bei sagenhaften 42 Toren. In den letzten 18 Ligaspielen hat Messi immer mindestens einmal getroffen (29 Treffer). «Barça» führt in der Tabelle klar vor Verfolger Real Madrid.