Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Neues Amt beflügelt Xhaka

Am 6. Spieltag trugen in Deutschlands höchster Spielklasse nicht weniger als 5 Schweizer die Captainbinde. Neustes Mitglied in diesem elitären Zirkel ist Granit Xhaka. Ob Gladbachs Mittelfeldspieler diese Ehre auch am Samstag gegen Stuttgart zuteil wird, ist aber noch offen.

Granit Xhaka mit Captainbinde
Legende: Verantwortungsvolles Amt Gegen Augsburg führte Granit Xhaka die Gladbacher als Captain aufs Spielfeld. EQ Images

Rekordverdächtig: Fabian Lustenberger, Diego Benaglio, Johan Djourou, Pirmin Schwegler und neu auch Granit Xhaka – bei fast einem Drittel aller Bundesligisten amtete am 6. Spieltag ein Schweizer als Captain.

Xhaka verdankt seine neue Rolle Interimscoach André Schubert, der seine Überlegungen im kicker erläuterte: «Er kann ein Spiel lenken und die Mitspieler mitreissen.» Dass er erstmals seit der U19-Nati wieder als Captain auflaufen durfte, beflügelte Xhaka: «Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen.» Auf dem Spielfeld münzte er seine Euphorie prompt in ein Tor um.

«Er muss seine Emotionen im Griff haben.»
Autor: Trainer Schubert über Xhaka

Mit 22 Jahren ist Xhaka zudem der jüngste Spielführer in der laufenden Bundesliga-Saison. Leise Bedenken äusserte sein Trainer einzig bezüglich dem Temperament seines Schützlings. «Er muss seine Emotionen im Griff haben», urteilte Schubert und nahm Xhaka gegen Augsburg vorsichtshalber vorzeitig vom Platz, nachdem dieser – bereits mit Gelb vorbelastet – einen Penalty verschuldet hatte.

Schubert lässt noch offen, ob Xhaka auch am Samstag gegen Stuttgart die begehrte Binde tragen darf. Die Chancen stehen für den Schweizer jedoch gut, denn neben dem Langzeitverletzen Martin Stranzl steht auch dessen etatmässiger Vertreter Tony Jantschke wegen Unterschenkelproblemen noch immer nicht zur Verfügung.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 23.09.2015, 22:00 Uhr

Drmic gegen VfB fraglich

Nebst Stranzl und Jantschke muss Mönchengladbach gegen den VfB eventuell auch auf Josip Drmic verzichten. Der Schweizer Nationalstürmer war nach Klub-Angaben am Freitag krankgeschrieben. Ob er die Reise nach Stuttgart antritt, entscheidet sich kurzfristig.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Danny Specht, Zürich
    Die Xhaka Brüder scheinen ziemlich emotional zu Werke zu gehen. Es ist nun mal so das die beiden ihren Mannschaften nicht nur gute Dienste erweisen mit ihren Roten und gelben Karten. Granit hat jedoch klar mehr Spielintelligenz. Und letztlich muss ich mich wiederholen: an Favres Stelle hätte ich das Vfb Spiel abgewartet. Er hätte gegen die auch gewonnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Robin, Mosnang
    Gratulation an Granit!! Ein Spieler, welcher sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickeln konnte. Einmal mehr wieder ein Spieler, der beim FC Basel ausgebildet wurde. Das Lob an Granit geht also ebenfalls auch die Nachwuchsabteilung des FCB. Tolle Arbeit!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen