Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Niederlage gegen Bremen: Wars das für BVB-Trainer Bosz?

Zum 8. Mal in Folge gelingt Dortmund in der Bundesliga kein Sieg. Gegen Bremen verliert der BVB mit 1:2. Der Bundesliga-Samstag im Überblick.

Peter Bosz.
Legende: Wie lange bleibt er noch an der Seitenlinie? Peter Bosz. Keystone

Die Diskussionen um Dortmund-Trainer Peter Bosz werden nicht abnehmen. Das Team des Niederländers verlor zuhause gegen Bremen mit 1:2. In den letzten 8 Bundesliga-Spielen gelangen dem BVB nur 3 Unentschieden.

Pierre-Emerick Aubameyang sorgte in der 57. Minute für den Ausgleich. Zuvor hatte Maximilian Eggestein die Gäste in Führung gebracht. Theodor Gebre Selassie bezwang in der 65. Minute Dortmund-Keeper Roman Bürki und besiegelte die Niederlage der Gastgeber.

Leipzig mit Remis, Bayern siegt

Der BVB bleibt auf dem 7. Tabellenrang stehen. An der Spitze lässt RB Leipzig Punkte liegen. Nach einem Elfmetertor von Timo Werner führten die «Bullen» gegen Mainz mit 2:1. Kurz vor Schluss glich aber Emil Berggreen nach einem Eckball zum 2:2 aus.

Bayern München konnte damit seine Führung auf Leipzig weiter ausbauen. Dank dem 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt, hat der Leader nun 8 Punkte Vorsprung.

Kein Sieger im Abendspiel

Gladbach - Schalke endete 1:1, womit keiner von beiden erster Bayern-Jäger ist. Christoph Kramer (24.) brachte das Heimteam in Führung. Schalke glich nach einer Stunde aus – unmittelbar nach Breel Embolos Auswechslung. Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria spielten bei der Borussia durch.

Torloses Remis für Wolfsburg

Die einzige torlose Partie ereignete sich in Hamburg. Der HSV und Wolfsburg trennten sich 0:0. Es ist bereits das 8. Unentschieden für die «Wölfe» unter dem Schweizer Trainer Martin Schmidt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 09.12.2017, 17:40 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Klaus Kreuter (PalleKalle)
    Das war es mit Sicherheit für BOSZ. Normalerweise müsste WATZKE gleich mit entlassen werden, der ist für den ganzen Schlamassel verantwortlich. Soweit ich gehört habe ich die Entlassung bereits erfolgt. Peter Stöger ist ja frei und ein sehr guter Trainer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ted Stinson (Ted Stinson)
    Es zeigt einmal mehr, wie unverständlich dumm die BVB-Führung war, Thomas Tuchel zu entlassen! Ich kann immer noch nur den Kopf über diese Entscheidung schütteln, besonders da Tuchel sich für seine Spieler eingesetzt hatte nach dem Schock mit dem Sprengsatz... Eigentlich sollte nun die BVB-Führung (insbesondere Präsi Watzke) zurücktreten und nicht der Trainer, denn es ist Watzkes Entscheidung die zum momentanen Niedergang des BVB führte! Aber ausbaden wird es sicher Peter Bosz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bruno Christen (#79)
    Wie schon mehrfach erwähnt bin ich Fan vom 1.FcKöln,aber natürlich schaue ich auch auf andere Bundesliga - Vereine denke beim BvB gibt es spätestens Montag einen Trainer Wechsel,nicht das ich es ihm wünsche (wir hatten das Theater last Weekend) aber die Zeichen deuten darauf!!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen