Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Peinlicher Fauxpas: Real droht Pokal-Disqualifikation

Rekordmeister Real Madrid droht der Ausschluss aus dem nationalen Pokal-Wettbewerb. Beim 3:1-Sieg bei Drittligist Cadiz setzte Trainer Rafael Benitez auf Denis Tscheryschew. Dieser war allerdings nicht spielberechtigt.

Real-Coach Rafael Benitez reibt sich mit der linken Hand am Kinn.
Legende: Fataler Fehler? Für Rafael Benitez könnte es ungemütlich werden. Keystone

Tscheryschew hatte in der abgelaufenen Saison drei Gelbe Karten in der Copa del Rey kassiert und wäre damit im Viertrunden-Hinspiel gegen Cadiz gesperrt gewesen. Der Russe spielte vergangene Saison als Leihgabe bei Villarreal.

Obwohl der spanische Verband Tscheryschews Sperre offiziell verkündet hatte, wurde der Wechselfehler erst bemerkt, nachdem der russische Internationale in der 4. Minute das Führungstor - sein erstes im Real-Dress - erzielt hatte.

Rafael Benitez nimmt Denis Tscheryschew vom Platz.
Legende: Zu spät Benitez nimmt Tscheryschew vom Platz. Keystone

Kostet der Fehler Benitez den Job?

Real-Coach Benitez nahm Tscheryschew zwar kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit vom Platz, viel nützen dürfte ihm das aber nicht. Für ein vergleichbares Vergehen war in der laufenden Saison bereits Zweitligist CA Osasuna aus dem Pokal ausgeschlossen worden.

Sollte Real tatsächlich disqualifiziert werden, könnte dies den 55-Jährigen durchaus den Job kosten. Spätestens seit der 0:4-Pleite im Clasico steht Benitez in Madrid arg unter Druck.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Ich glaube die Frage OB Real Madrid disqualifiziert wird oder nicht, stellt sich hier nicht. Dieser Fehler MUSS laut Reglement eine Disqualifikation für Real Madrid zur Folge haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Das wäre alles nicht passiert hätte der Präsident Ancelotti nicht entlassen. Das Benitez noch nicht entlassen wurde hat damit zu tun das der Präsident den Fehler eingestehen muss. Ronaldo und einige Leistungsträger mochten Ancelotti. Würde mich nicht überraschen wen der neue Trainer bald wieder Ancelotti heisst. Perez müsste da aber viel grösse zeigen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michi Blümli, Wolhusen
    Do duum... Ich can es nicht believen. What's going on da? That ist ja unfazzbar. Aber don't underestimate die Macht of Real Madrid!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen