Real demütigt Barcelona im «Cup-Clásico»

Real Madrid hat im spanischen Cup nach dem 1:1 im Hinspiel das Halbfinal-Rückspiel in Barcelona mit 3:1 gewonnen. Superstar Cristiano Ronaldo konnte sich dabei als Doppeltorschütze feiern lassen. Im Deutschen Pokal stehen mit Freiburg und Wolfsburg die ersten beiden Halbfinalisten fest.

Cristiano Ronaldo und Real Madrid haben sich eindrücklich gegen Barcelona durchgesetzt.

Bildlegende: Vorgeführt Cristiano Ronaldo und Real Madrid haben sich eindrücklich gegen Barcelona durchgesetzt. Reuters

Bereits nach einer knappen Viertelstunde schoss Cristiano Ronaldo Real Madrid im Camp Nou in Führung. Der portugiesische Superstar verwandelte einen an ihm selber verschuldeten Elfmeter souverän. Nach Ablauf von einer Stunde war es wieder Ronaldo, der einen Konter eiskalt zum 2:0 abschloss.

Nur 10 Minuten später machte Verteidiger Raphael Varane per Kopf die Demütigung der Katalanen perfekt. Daran konnte auch Jordi Albas Ehrentreffer kurz vor Schluss nichts ändern. Damit treffen die «Königlichen» im Endspiel entweder auf Atletico Madrid oder den FC Sevilla.

Freiburg trotz Horrorstart im Halbfinal

In Deutschland haben Freiburg und Wolfsburg als erste Klubs die Halbfinals des DFB-Pokals erreicht. Die Freiburger gewannen trotz eines 2-Tore-Rückstand nach nur 4 Minuten bei Mainz 3:2 nach Verlängerung und erreichten erstmals die Runde der letzen 4.

Wolfsburg zog mit Diego Benaglio dank des 2:1-Siegs bei Favoritenschreck Offenbach zum 5. Mal ins Halbfinale ein, schaltete den letzten Drittligisten aus und darf nun vom 2. Final-Einzug nach 1995 träumen.