Real Madrid gewinnt das Derby

Real Madrid ist in der 24. Runde der Primera Division zu einem 2:0-Heimsieg im Derby gegen Rayo Vallecano gekommen. In der Ligue 1 strauchelte Leader Paris St-Germain beim abstiegsgefährdeten FC Sochaux.

Alvaro Morata.

Bildlegende: Wegweisend Alvaro Morata erzielte bereits nach 3 Minuten seinen 2. Treffer im Dress von Real Madrid. Reuters

Bereits in der 3. Minute ging Real Madrid durch einen Treffer von Alvaro Morata in Führung. Prägende Figur beim 2:0-Sieg gegen Stadtrivale Rayo Vallecano war allerdings nicht der 20-jährige Youngster, sondern Routinier Sergio Ramos: Zuerst traf er in der 12. Minute per Kopf zum Endstand, ehe er in der 17. Minute innerhalb weniger Sekunden zweimal die gelbe Karte sah und vom Platz flog.

Weil Atlético Madrid gegen Real Valladolid klar mit 3:0 gewann, bleibt Real weiterhin der zweite Verfolger von Leader Barcelona. Die Katalanen führen die Tabelle nach 24 Runden 12 Punkte vor Atlético und 16 Zähler vor Real an.

PSG verliert in der Provinz

In der Ligue 1 kassierte Leader Paris St-Germain in der 25. Runde eine überraschende 2:3-Niederlage beim abstiegsgefährdeten FC Sochaux. Das Siegtor für das Team aus Montbéliard nahe der Schweizer Grenze erzielte Cédric Bakambu in der 83. Minute. Trotz der 1. Niederlage seit dem 1. Dezember 2012 liegt PSG in der Tabelle noch immer 3 Punkte vor dem ersten Verfolger Lyon.