Real stolpert – Chelsea demütigt ManCity

Für Real Madrid dürfte das Thema Meistertitel endgültig abgehakt sein. Beim 1:1 in Malaga geben die «Königlichen» zum 9. Mal in dieser Saison Punkte ab. Und: Chelsea bezwingt Manchester City im FA-Cup-Achtelfinal mit 5:1.

Cristiano Ronaldo hält sich den Rücken

Bildlegende: Schmerzhafter Punktverlust Cristiano Ronaldo verschoss einen Elfmeter beim Remis bei Malaga. Imago

Das 1:1 in Malaga war das 6. Unentschieden (bei 3 Niederlagen). Ronaldos 22. Saisontor, aus mutmasslicher Offside-Position erzielt, half Real nichts. Der Portugiese verschoss 3 Minuten nach dem 1:0 einen Foulpenalty.

Weil auch Atletico (beim 0:0 im Verfolgerduell mit Villarreal) Federn liess, wuchs Barcelonas Vorsprung an der Spitze auf 8 Punkte (auf Atletico) bzw. 9 (auf Real) an.

Chelsea demütigt ManCity

Manchester Citys Talfahrt geht auch im FA-Cup weiter. Nach 2 Meisterschaftsniederlagen in Folge schieden die «Citizens» im Achtelfinal gegen Chelsea aus. ManCity unterlag beim amtierenden Meister gleich mit 1:5.

Die Treffer für die «Blues» erzielten Costa, Willian, Cahill, Hazard und Traore. Faupala konnte für die Gäste zwischenzeitlich ausgleichen. Die Niederlage hätte noch höher ausfallen können, doch Oscar verschoss eine Viertelstunde vor Schluss einen Elfmeter. Zudem trafen Pedro (14.) und Fabregas (81.) nur den Pfosten.