Zum Inhalt springen

Real-Verteidiger wehrt sich Ramos nimmt Verletzungen nicht auf seine Kappe

Der Real-Kapitän reagiert spöttisch auf die Vorwürfe, dass er Schuld an Karius' Patzer und Salahs Verletzung sei.

Sergio Ramos.
Legende: Kann die Diskussion um ihn nicht fassen Sergio Ramos. Imago

Mediziner in Boston haben Loris Karius untersucht und eine Gehirnerschütterung diagnostiziert, welche während des CL-Finals zu einer «visuellen räumlichen Dysfunktion» geführt habe. Sergio Ramos hatte Karius wenige Minuten vor dessen erstem Patzer mit dem Ellbogen am Kopf getroffen.

Der Spanier bestreitet nun, dass er daran Schuld sei. «Jetzt fehlt nur noch, dass Firmino behauptet, er habe sich eine Erkältung zugezogen, weil er einen Tropfen Schweiss von mir abbekommen hat», sagte der 32-Jährige gegenüber der Zeitung AS.

Legende: Video Die beiden Geschenke von Loris Karius abspielen. Laufzeit 1:17 Minuten.
Vom 26.05.2018.

Ramos: Salah hätte weiter spielen können

Auch in der Diskussion um die Verletzung von Mohamed Salah sieht sich Ramos unfair behandelt. «Ich sehe die Szene nicht kritisch. Er hält meinen Arm zuerst. Ich lasse mich in die andere Richtung fallen, die Verletzung betrifft dann den anderen Arm. Und dann heisst es, ich hätte einen Judogriff angewandt», verteidigte er sich.

Seiner Meinung nach hätte Salah sogar weiterspielen können. «Mit einer Spritze hätte er die 2. Halbzeit spielen können, ich habe das schon mehrfach gemacht», sagte er.

Legende: Video Bitter: Salah muss verletzt raus abspielen. Laufzeit 1:26 Minuten.
Vom 26.05.2018.

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.