Zum Inhalt springen

Romas Coup gegen Barcelona Nach der «Remontada» die «Rimonta»

Letztes Jahr schaffte Barcelona das vermeintlich Unmögliche, heuer die AS Roma – gegen «Barça».

8. März 2017: Barcelona muss im Champions-League-Achtelfinal gegen Paris SG ein 0:4 aus dem Hinspiel aufholen. In den Schlussminuten gelingen den Katalanen drei Tore zum 6:1. Das Spiel geht als «Remontada» (Comeback) in die Geschichte ein.

10. April 2018: Barcelona reist mit einem 4:1-Polster zum Viertelfinal-Rückspiel nach Rom, scheidet nach einem 0:3 in einer «notte magica» (magischen Nacht) aber aus.

Ganz so dramatisch wie vor 398 Tagen im Camp Nou (zwei Tore in der Nachspielzeit) war die Schlussphase im Olimpico zwar nicht. Dennoch: Manolas sorgte erst in der 82 Minute für das Weiterkommen.

Entsprechend euphorisch titelt die italienische Sportpresse:

  • «Roma, wunderbare Nacht. Barcelona vernichtet: 3:0. Di Franceso im Halbfinal.» (Gazzetta dello Sport).
  • «Roma fabelhaft: Halbfinal! Barcelona mit 3:0 gedemütigt» (Corriere dello Sport)
Titelblatt
Legende: So titelte Italiens Sportbibel Screenshot gazzetta.it
Titelblatt
Legende: So titelte der Corriere Screenshot corrieredellosport.it
Legende: Video Das war die «Remontada» von 2017 abspielen. Laufzeit 1:58 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 09.03.2017.

Sendebezug: SRF zwei, 10.4.18, sportlive, 20:10 Uhr