Schmidt muss in Mainz seinen Posten räumen

Der Schweizer Martin Schmidt ist nicht mehr Trainer des Bundesligisten Mainz 05. Dies teilte der Tabellen-15. der abgelaufenen Saison auf seiner Homepage mit.

Video «Schmidt muss nach Klassenerhalt gehen» abspielen

Schmidt muss nach Klassenerhalt gehen

0:50 min, aus sportaktuell vom 22.5.2017

«Die beiderseitige und einvernehmliche Beendigung der Zusammenarbeit erfolgte nach einem sehr offenen und ehrlichen Gespräch mit Martin Schmidt am Sonntagabend», heisst es von Seiten von Mainz' Sportdirektor Rouven Schröder.

Die Europa League als Highlight

Schmidt hatte die Rheinhessen im Februar 2015 übernommen und schaffte 2015 und 2017 den Klassenerhalt mit Mainz. 2016 erreichte der 50-jährige Schweizer mit Mainz gar die Europa-League-Qualifikation. In 81 Ligaspielen feierte Schmidt 29 Siege. Dazu kamen 18 Unentschieden und 34 Niederlagen.

Keine Überraschung

Zuletzt musste Schmidt viel Kritik einstecken, weil die Mannschaft fussballerisch stagnierte und bis kurz vor Ende der Saison um den Klassenerhalt bangen musste.

«Die gemeinsame Entscheidung ist eine Konsequenz aus der sportlichen Analyse der abgelaufenen Saison und der fehlenden Perspektive einer Zusammenarbeit über das Vertragsende 2018 hinaus. Diese hat Martin Schmidt für sich nicht gesehen», so Schröder weiter.